Young Scientific Award 2019

Auch 2019 wurde der Young Scientific Award wieder abgehalten und viele junge, ambitionierte WissenschaftlerInnen haben Ihre Beiträge eingereicht. Wir gratulieren dem Sieger des diesjährigen YSA zu einer Siegerprämie von EUR 3000,00 und bedanken uns bei allen Vortragenden für Ihr Engagement!

Nachfolgend einige Impressionen von der Verleihung 2018:

Young Scientific Award
Young Scientific Award
Young Scientific Award
Young Scientific Award
Voriger
Nächster

Die Arbeiten des Young Scientific Award 2019​

  • M. Hager: „Der idiopathische Abortus habitualis ist assoziiert mit einem veränderten Spermien Protamin mRNA Gehalt“
  • R. Jabbour: “Carotid intima-media thickness in polycystic ovary syndrome”
  • Ch. Kremslehner: “Enzyme activity measurements at single-cell resolution in the tissue microenvironment of the skin”
  • J. Marschalek: “Effectiveness of different vitrification protocols in ovarian tissue cryopreservation”
  • D. Mayrhofer: „Eine prospektive, randomisierte Studie zur hysteroskopischen Tubenabklärung: Welche Methode bringt den höchsten informativen Zusatzwert?“
  • A. Oberle: „Frühzeitige Ovarialinsuffizienz und die Genetik dahinter“
  • N. Pons: “Pregnancy outcomes after ultrasound-guided high intensity focused ultrasound (USgHIFU) for conservative treatment of uterine fibroids (UF): Experience of a single institution”
  • M. Schosserer: „Die Rolle von spezialisierten Ribosomen in der Zellalterung“
  • G. Yerlikaya-Schatten: “Trajectories of Fetal Adipose Tissue Thickness in Pregnancies After Gastric Bypass Surgery”
Scroll to Top